Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Fragen zu Version 6

  • Wie erfolgt der Umstieg von Version 5 auf Version 6? Welche Schritte sind hierzu notwendig?

    Das Upgrade auf Version führen Sie wie folgt durch:

    1. Installation von Cordaware bestinformed® Version 6.
    2. Über die Funktion "Daten von Version 5 einlesen" werden die die Daten aus der bestinformed® 5-Datenbank übernommen.
    3. Je nach Struktur kann es erforderlich sein, noch Anpassungen an den Rollen und Rechten vorzunehmen.

  • Welche Betriebssysteme werden mit Version 6 unterstützt?

    Windows, Ubuntu, Mac OS X, Debian, CentOS. Zusätzlich bieten wir eine bestinformed® 6 Installation als fertiges Docker Image an.
  • Kann ich als Bestandskunde kostenfrei auf die Version 6 umsteigen oder muss ich meine Lizenzen neu erwerben?

    Im Rahmen der Support & Software Assurance ist ein Update kostenlos möglich.
  • Kann Cordaware bestinformed® Version 6 in Terminalserver-Umgebungen z.B. Citrix eingesetzt werden?

    Ja, bestinformed® 6 kann mit Published Application und Thinclients eingesetzt werden.
  • Werden die neueren Versionen der Verschlüsselungsmechanismen unterstützt?

    Ja, es wurden Optimierungen bezüglich der Verschlüsselungsmechanismen getroffen.
  • Kann ein Infoserver mit Version 6 in Kombination mit Infoclients der Version 5 betrieben werden?

    Ja, das sofortige Update der Clients ist nicht zwingend notwendig. Allerdings können neue Features nur mit dem neuen Client verwendet werden. Für den Einsatz unter Windows 7 oder höher ist die Version 5 oder höher des Clients notwendig.
  • Ist der alte Lizenzschlüssel mit der Version 6 kompatibel?

    Nein, Sie bekommen einen neuen Lizenzschlüssel.
  • Wie spiele ich den Lizenzschlüssel für Version 6 ein?

    Der Lizenzschlüssel kann innerhalb der Weboberfläche eingetragen werden. Gehen Sie hierzu unter System -> Lizenz und kopieren Sie den Inhalt aus dem Lizenzschlüssel (bestinformed6.regkey) in das Textfeld und klicken Sie auf „Lizenz hochladen“.
  • Welche Hardwarevoraussetzungen erfordert der Einsatz von Cordaware bestinformed® 6?

    Die Hardwareanforderungen von Version 6 hängen stark von der Anzahl der verbundenen Clients ab. Grundsätzlich sollte das System für die Installation mindestens über einen 1 GHz Prozessor, 128 MB Arbeitsspeicher und 1 GB Festplattenspeicher verfügen, um höchstens(!) 1000 Clientverbindungen verarbeiten zu können.
    Trotzdem empfehlen wir, um alle Funktionen ohne Performanceeinbußen ausnutzen zu können, einen DualCore Prozessor mit jeweils 2 GHz oder höher, 2 GB Arbeitsspeicher und 8 GB Festplattenspeicher, womit ca. 10.000 Clientverbindungen verabeitet werden können.

    Genauere Informationen bzw. Angaben zu höheren Clientzahlen finden Sie in unserer Dokumentation. Gerne können Sie uns auch kontaktieren, um Sie individuell bezüglich Hardwareanforderungen beraten zu können.
  • Kann der bestinformed® 6 Infoserver virtualisiert werden?

    Ja, das Infoserver-System von Cordaware bestinformed® 6 kann problemlos in virtualisierten Umgebungen betrieben werden.

Fragen zu Version 5

  • Wie wird das Upgrade von Version 4 auf Version 5 durchgeführt?

    Laden Sie im Downloadbereich die Installationsdatei bestinformed.exe herunter und führen Sie diese aus. Ihre bisherige Struktur wird automatisch übernommen. Vor dem Upgrade wird prinzipiell die Erstellung einer Datenbanksicherung empfohlen. Weitere Informationen zu Serverupdates finden Sie in der Dokumentation der Version 4 im Kapitel "Update und Serverumzug". Nach erfolgter Installation müssen Sie den Server stoppen und den Lizenzeschlüssel für Version 5 einspielen. (Nach dem Download steht Ihnen zunächst eine Vollversion für 30 Tage zur Verfügung). Starten Sie anschließend den Server neu. Für das Upgrade der Infoclients empfehlen wir die integrierte Cordaware Autoupdate Funktion, es kann jedoch selbstverständlich auch jede gängige Softwareverteilung verwendet werden.
  • Ich bin bereits Cordaware Support Kunde. Ist das Upgrade auf Version 5 für mich kostenlos?

    Ja, für Support Kunden (Kunden, welche eine laufende Support und Software Assurance beziehen) ist das Upgrade auf Version 5 kostenlos.
  • Ist eine verschlüsselte Verbindung zwischen Infoserver und Infoclient möglich?

    Ja, bei Bedarf ist eine SSL gesicherte Verbindung zwischen Server und Client möglich.
  • Werden meine Daten durch das Upgrade verloren gehen?

    Nein, die Daten werden übernommen. Allerdings ist ein Downgrade wegen der neuen Struktur der internen Datenbank nicht möglich.
  • Kann der Infoclient auch auf anderen, nicht Microsoft basierten, Betriebssystemen ausgeführt werden?

    Ja, in unserem Downloadbereich steht eine weiterentwickelte Version des Javaclients zur Verfügung.
  • Ab welcher Version ist Cordaware bestinformed® mit Windows 8, Windows 10, Windows Server 2012 und auf Windows Core Servern kompatibel?

    Erforderlich ist hierfür Cordaware bestinformed® Version 5.3.
  • Kann ein Infoserver mit Version 5 in Kombination mit Infoclients der Version 4 betrieben werden?

    Ja, das sofortige Update der Clients ist nicht zwingend notwendig. Allerdings können neue Features nur mit dem neuen Client verwendet werden. Für den Einsatz unter Windows 7 ist die Version 5 des Clients notwendig.
  • Können die bisherigen Daten (Gruppen, Templates etc.) von Cordaware bestinformed® Version 4 problemlos integriert werden?

    Ja, die bisherige Struktur wird beim Servertausch übernommen.
  • Ist der alte Lizenzschlüssel mit der Version 5 kompatibel?

    Nein, Sie bekommen einen neuen Lizenzschlüssel.
  • Welche Hardwarevoraussetzungen erfordert der Einsatz von Cordaware bestinformed® 5?

    Generell genügt ein einfaches PC System, beispielsweise Pentium III mit 256 MB RAM.

    Bei Clientanzahlen >1000 empfehlen wir zur optimalen Ausnutzung der Infoserver Performance ein gängiges Serversystem mit z.B. Pentium IV Prozessor und 1 GB RAM. Ab 50.000 Verbindungen sollten zusätzliche Netzwerkkarten verwendet werden.

Allgemeine Fragen

  • Wo finde ich die Dokumentation zu Cordaware bestinformed®?

    Die Dokumentation finden Sie nach dem Download und Installation der Software (Test oder Vollversion) im Menü unter dem Punkt „Hilfe“.
  • Ist die Cordaware bestinformed® Technologie vergleichbar mit netsend oder RSS-Systemen?

    Nein, Cordaware bestinformed® ist konzeptionell und architektonisch darauf ausgerichtet, individuell, schnellstmöglichst und zielgruppengenau beliebig viele Clients mit hochpriorisierten Nachrichten zu informieren. Diese und weitere Anforderungen an eine unternehmenskritische Echtzeitkommunikation lassen sich mit oben genannten Beispielen nicht erfüllen.
  • Wird auf dem Client eine Software installiert?

    Ja, zur optimalen Entsprechung der High-Performance Anforderungen effektiver Echtzeitkommunikation wird der Cordaware bestinformed® Infoclient als Dienst auf dem Client installiert.
  • Welche Betriebssysteme werden derzeit unterstützt?

    Bei den unterstützen Betriebssystemen ist zu beachten, dass bestinformed® aus Infoserver und Infoclient besteht. Die Infoserver-Komponente unterstützt derzeit Windows 7, Windows 8/8.1, Windows 10, Windows Server 2008, Windows Server 2008 R2, Windows Server 2012, Windows Server 2012 R2, Windows Server 2016, Free BSD, Linux (Ubuntu, etc.), Mac OS X, uvm. Bitte beachten Sie, dass der Infoserver nur auf einem 64-bit Betriebssystem betrieben werden kann.
  • Gibt es eine Möglichkeit Cordaware bestinformed® unter Linux einzusetzen?

    Es gibt eine weiterentwickelte Version des Javaclients, welcher in unserem Downloadbereich heruntergeladen werden kann.
  • Wie groß ist die Netzwerklast der Client-Server Kommunikation?

    Das Versenden einer Info benötigt ca. 10 kb, die Netzwerklast wird im Allgemeinen als unbedenklich eingestuft.
  • Findet ein ständiger Netzwerkverkehr zwischen Client und Server statt?

    Nein, durch das Push-Verfahren findet nur ein Verkehr statt, wenn neue Nachrichten versendet werden.
  • Greift der Client beim Autoupdate-Prozess auf das Internet zu?

    Nein, der Infoserver stellt dem Client die neue Version intern zur Verfügung. Desweiteren kann bei Bedarf die Bandbreite reguliert und alternative Server definiert werden.
  • Ist Cordaware bestinformed® Windows 10 kompatibel?

    Ja, erforderlich ist hierbei allerdings die Cordaware bestinformed® Version 5.3 oder höher.
  • Kann Cordaware bestinformed® auf Terminalserver-Farmen, wie z.B. Citrix betrieben werden?

    Ja, Cordaware bestinformed® kann problemlos mit Thinclients und Published Application eingesetzt werden.
  • Wie viele Clients können von Cordaware bestinformed® in einer angemessenen Geschwindigkeit angesprochen werden?

    Mittels der Cordaware bestinformed® Grid Architektur, können bei entsprechender Hardware und Netzwerkverbindung beliebig viele Clients im Minutenbereich angesprochen werden.
  • Welche Vorteile haben Cordaware Support Kunden?

    Cordaware Support Kunden bekommen neben den Standard-Support Leistungen alle neuen Vollversionen kostenlos und können individuelle Änderungswünsche äußern.
  • Gibt es bei Cordaware bestinformed® die Möglichkeit der Mandantenfähigkeit?

    Ja, die Enterprise Edition bietet ein umfassendes Multiuser-Konzept.
  • Können bestehende Gruppen aus Verzeichnisdiensten wie Active Directory importiert werden?

    Ja, Gruppen können aus allen LDAP basierten Verzeichnisdiensten importiert und synchronisiert werden.
  • Ich habe eine Nachricht erstellt und abgesendet. Sie ist jedoch bei keinem Client angekommen. Außerdem steht in der Infoübersicht "NICHT FREIGEGEBEN". Woran liegt es?

    Um eine Info "scharf zu schalten" muss in der Editor-Registerkarte "Freigeben, wenn nicht markiert ist die Info inaktiv" aktiviert sein. Ansonsten erscheint die Nachricht nur in der Infoübersicht (bzw. Shared Whiteboard) als "NICHT FREIGEGEBEN". Sollten Sie keine reinen Shared-Whiteboard Einträge vornehmen, sondern alle Infos direkt versendet werden sollen, empfehlen wir oben erwähnte Einstellung im Standardtemplate zu setzten.
  • Läuft der Ticker auch, wenn der Infoserver die Verbindung zum Infoclient verloren hat (z.B. Leitungsausfall etc.)?

    Die Anzeige des Tickers ist von der Verbindung unabhägig. Wenn z.B. der Infoclient die Info bereits vor dem Netzwerkausfall erhalten hat, läuft der Ticker trotzdem, bzw. weiter. Auf diese Weise sind auch sog. "Offline Infos" möglich. Nachrichten werden bei aktiver Verbindung (z.B. Anmeldung eines Außendienstmitarbeiters) übermittelt, aber erst zu einem zukünftigen Zeitpunkt angezeigt.
Weitere Fragen und Tipps finden Sie in unserem Forum oder kontaktieren Sie uns.